VENENZENTRUM

Venenbehandlungen

MODERNSTE THERAPIETECHNIKEN

Venencheck

Müde oder schwere Beine? Spannungen, Schwellungen oder Schmerzen? Haben Sie sichtbare Krampfadern oder Besenreiser? Das können Anzeichen einer ernsthaften oder chronischen Venenerkrankung sein. Ein ausführlicher Venencheck mit Ultraschalluntersuchung in unserem Venenzentrum bringt Gewissheit. Die Untersuchungsergebnisse und möglichen Behandlungen werden im persönlichen Gespräch zwischen Ihnen und unseren Venenspezialisten besprochen. Bei uns sind Ihre Beine in guten Händen.

Termin vereinbaren

Krankheitsbilder

Krampfadern sind weit verbreitet. Es handelt sich um defekte, vergrösserte und knotige Venen unter der Haut. Die Venenklappen in der gesunden Vene helfen den Blutfluss zum Herz zu unterstützen. Bei Krampfaderpatienten sind diese Venenklappen defekt und das Blut fliesst wieder in die Beine zurück. Der Druck in den betroffenen Venen steigt und es folgen typische, krankhafte Veränderungen wie: oberflächliche Venenthrombosen, Hautekzeme und offenen Wunden.

Besenreiser sind kleinste, oberflächliche Hautvenen, die sich im Verlauf erweitert haben. Meist haben diese Veränderungen keinerlei Krankheitswert und stellen ein rein kosmetisches Problem dar. Sie können jedoch bereits auf ein Krampfaderleiden hinweisen und bedürfen vor der Therapie einer entsprechenden Abklärung.

Durch eine krankhafte Vermehrung der Fettzellen steigt der Druck im Gewebe und führt zu flüssigkeitsbedingten, schmerzhaften Schwellungen (Arme und Beine). Die Krankheit verläuft fortschreitend. Anfänglich lassen sich die Beschwerden mit konservativen Massnahmen wie Kompressions- und Physiotherpaie behandeln. Im Verlauf bringt jedoch meist nur eine Fettabsaugung (Liposuction) Linderung. Neueste Studien zeigen, dass es durchaus sinnvoll ist, bereits im Anfangsstadium der Krankheit eine Fettabsaugung in Erwägung zu ziehen. Unsere Fachärzte verfügen über eine grosse Erfahrung bei der Behandlung des Lipödems und unterstützen Sie auch in der Kommunikation mit den Krankenversichereren.

Behandlungen

Radiofrequenz: Es wird dabei ein Radiowellenkatheter in die defekte Vene eingeführt. Die Katheterspitze gibt gleichmässige und wiederholbare Hitze ab, sodass sich die Vene verschliesst. Der Eingriff erfolgt ultraschallkontrolliert. Die Behandlung wird in örtlicher Betäubung (sog. Tumeszenz-Lokalanästhesie) durchgeführt. Die verbleibenden Venen-Seitenäste werden über Minischnitte in der Haut mit einem Häkchen herausgezogen oder mit einem speziellen Schaum verödet.

Venenlaser simLa® 6: Wir sind das erste Zentrum in der Schweiz mit einer grossen Erfahrung in der Behandlung von Krampfadern mit dem neuen Laserverfahren simLa®6. Unsere Fachärzte bilden europaweit Venenspezialisten in der Anwendung des neuen Laserverfahrens aus. Unter den Laserverfahren ist die Behandlung mit dem simLa®6 das schonendste und fortschrittlichste System. Die örtliche Betäubung entfällt und Kompressionsstrümpfe sind nicht oder nur kurzzeitig erforderlich, sodass der Eingriff problemlos auch im Sommer durchgeführt werden kann. Durch das besonders schonende Verfahren sind Sie nach dem Eingriff sofort wieder fit.

Die Sklerosierung eignet sich zur Entfernung kosmetisch störender Besenreiser und nicht zu grosskalibrigen Venen. Über eine feine Kanüle oder einen Venenkatheter wird ein Schaum oder eine Flüssigkeit in die Vene eingespritzt und ein entzündlicher Prozess in der Gefässwand ausgelöst, um die Vene zu verkleben.

Eine neue Methode mit grossem Vorteil: Nach dem Eingriff sind keine Kompressionsstrümpfe nötig, die Behandlung kann problemlos im Sommer erfolgen. Unter Ultraschallkontrolle und lokaler Betäubung spritzt der Facharzt einen eigens entwickelten Kleber in die Vene. Bitte beachten Sie, dass dieses Verfahren bisher noch nicht von den Krankenkassen anerkannt ist.

Über einen kleinen Hautschnitt in der Leiste oder in der Kniekehle wird die oberflächliche Vene im Bereich der Einmündung aufgesucht, abgebunden und abgesetzt. In die abgesetzte oberflächliche Vene wird ein sog. Stripper eingeführt und bis an den Unterschenkel vorgeschoben. Über einen weiteren kleinen Hautschnitt wird der Stripper mit der Vene herausgezogen und entfernt. Die verbleibenden Seitenäste werden über Minischnitte in der Haut mit einem Häkchen herausgezogen.

Venenbehandlungen

Termin buchen

Termin online buchen
Venenbehandlungen

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen